Samstag, Oktober 21, 2006

Neulich in Bern...

Eigentlich wollte ich ja Einstein widerlegen, der mal gesagt haben soll, dass Gott nicht würfle. Dummerweise würfelt er ja wirklich nicht, sondern lässt würfeln durch - wie ich jetzt bei Religiöse Geschenke & Andenken feststellen musste - die Betschwester bzw. den Betbruder.

In diesem Shop verkaufen sie sogenannte Gebetswürfel bei denen man sich dann einen von der Palme wedeln würfeln kann, welches Sätzlein man als nächstes gen Himmel schickt. Das wäre ja auch alles noch im Rahmen des üblichen christlichen Wahns, wenn man nicht mal wieder die Ungeschützesten gegen geistige Verdummung, die kleinsten der Kleinen mit hinheinziehen würde und zwar mit dem Kindergebete-Würfel (der wahrscheinlich mit Absicht eine recht angenehme Größe hat - 6cm Kantenlänge - so dass er nicht verschluckt werden kann).

Auf diesem stehen so sinnfreie tolle Sachen drauf wie:
Gott hat die Erde und uns Menschen erschaffen.
Auch mich und dafür danke ich ihm,
ich weiß, dass Gott mir zur Seite steht und mir hilft.
Klar, wenn man diesen Schwurbel lange genug vor sich hinwürfelt hinbetet, dann glaubt man irgendwann an den Kreationismus bzw. das intelligente Design, dann weiß man plötzlich, dass es Gott gibt, einfach nur deswegen, weil man sich es hunderte Male eingeredet hat. Und gerade Kinder sind für diese Art des "Lernens", nämlich die Indoktrination, besonders empfänglich!

Was natürlich auch nicht fehlen darf ist die übliche christliche Überheblichkeit:
Herr, du kennst mich, und du hast mich erwählt.
Nimm mich also, wie ich bin,
und zeige mir, wie du mich haben willst.
Amen
Is schon klar, man selbst ist "erwählt" - alle anderen natürlich nicht, sonst wäre es ja nix mehr besonderes, was sich nahtlos (und allzu oft auch als Blutspur) bis zurück zu Paulus durch die Geschichte verfolgen lässt. "Zeige mir, wie Du mich haben willst", ich denke das könnte auch jeder Papst Psychopath für sich in Anspruch nehmen, der des Nachts mordschwangere Visionen erhält, diese als Gottes Willen deutet und am nächsten Tag, als sein willenloses Werkzeug, ein Blutbad im Namen des Herrn anrichtet - Deus lo vult!

1 Kommentar:

wolfi hat gesagt…

die gotteskrieger der anderen fraktion haben auch so würfel. auf den sechs seiten:
ein flugzeug
ein hotel
ein auto
ein bahnhof
ein bus
ein zug