Sonntag, März 27, 2022

Es werde Religion - Mustererkennung

Dies ist der zweite Teil meiner Betrachtung der neuen Religionen. 

Auf Grund der vielfältigen neuen Glaubensrichtungen, die wir heutzutage beobachten, scheint es mir angebracht eine gewisse Klassifizierung und Bewertung einzuführen. Ich möchte mich dabei auf die folgenden Merkmale konzentrieren.

Dichotomie

...oder anders ausgedrückt - schwarz-weiß-Denken. Die Einteilung der Welt in Gut und Böse, also etwas, was wir außer in Filmen oder im Theater - oder eben in Religionen - sonst nicht beobachten. Die islamische Einteilung in haram und halal fällt genauso darunter wie die christlichen Sünden bzw. Todsünden. Diese Einteilung ist das Fundament für die Spaltung der Gesellschaft. Bist Du nicht für mich, bist Du gegen mich, bist Du nicht gut, dann musst Du böse sein usw.usf.. Je stärker dies ausgeprägt ist, desto belastender oder bedrohlicher ist es für eine liberale, pluralistische Gesellschaft.

Donnerstag, März 24, 2022

Neulich beim Lockenwickler...

 Aus aktuellem Anlass eine kurze Bemerkung zu dem neuesten Coup der Weltuntergangssekte "Fridays for Future" (FFF). Diese haben, wie hier zu lesen ist, eine Künstlerin zuerst zu ihrer - wen wundert's - Freitagsveranstaltung eingeladen und sie dann aber wieder ausgeladen. Das ist ja an sich nicht schlimm, tragisch ist nur die Begründung:

Dienstag, Februar 01, 2022

Neulich beim Schönreden...

Vermutlich war Ratzinger damals nicht bewusst, wie zynisch sein selbst gewählter Papstname aus dem Jahr 2005, siebzehn Jahre später klingen würde. Ratzinger der Lügner, Ratzinger der Relativierer und nicht zuletzt, Ratzinger der Schönredner - ein wahrer Benedict, ein Chrysostomos, ein Goldmund.

Das Erschreckende ist, dass die Sitzung, bei der Ratzinger seine Teilnahme bestritt und dann später auf Grund der Faktenlage reumütig zugeben musste, 1980 stattfand, also vor 42 Jahren. D.h. mindestens so lange wird systemisch und systematisch vertuscht, gelogen, verschoben und der Justiz vorenthalten, was in einem Rechtsstaat eigentlich selbstverständlich sein sollte, Straftäter rechtskräftig zu verurteilen.

Montag, Januar 24, 2022

Neulich im Jahr 1893...

 Man möge mit Prognosen immer sehr vorsichtig sein, vor allem wenn sie die Zukunft beträfen, meinte einst Mark Twain - und er hatte recht. Ich habe mir auf Grund einer Anmerkung Björn Lomborgs das Buch "Today Then" besorgt (man bekommt es nur noch second hand), in welchem Zeitungsartikel aus dem 19. Jahrhundert zusammengefasst sind, die anlässlich der Weltausstellung in Chicago im gleichen Jahr in verschiedenen Zeitungen in den USA erschienen sind.


Sonntag, Dezember 19, 2021

Es werde Religion - Grundlagen

Wir leben in spannenden Zeiten. Nicht nur mir drängt sich der Eindruck auf, dass wir an der Schwelle stehen, an der sich neue Glaubensrichtungen herauskristallisieren. Auch Michael Shellenberger oder John McWorther sind dieser Ansicht. Ich möchte meine vorherigen Sticheleien in diese Richtung nun etwas profunder ausführen, dabei gilt es jedoch zunächst ein paar allgemeine Dinge klarzustellen.

Sonntag, November 07, 2021

Neulich beim thunbergschen Verzicht...

Frau Thunberg hat mal wieder abgeprotzt, rechtzeitig zum Klimagipfel in Glasgow. Ihre Rede kann man sich hier ansehen. Es ist ihr übliches "we - them" Gequatsche, angefüllt mit "blah blah" und der berühmten thunbergschen Weltuntergangsstimmung.

Im Prinzip kann man sagen, dass ihre Auftritte durchgehend populistisch sind und nichts zur Lösung beitragen. Die Aussage ist immer nur, "so kann es nicht weitergehen, kein Business as usual". Aber was ist die Alternative? "Hört auf die Wissenschaft"? Auf welche denn?

Dienstag, November 02, 2021

Neulich bei der konstituierenden Sitzung...

 


Wer findet den Fehler auf der Ehrentribühne? 🤔

Wie wäre es, wenn der Herr links außen ein Imam wäre, der Dalai Lama oder der Eierdotta Khomeini?