Sonntag, Juli 06, 2008

Neulich beim stillen Wasser...

Dem AlmÖhi Johann Grander erschien einst "bei vollem Bewusstsein" Jesus (lt. eigener Aussage selbstverständlich) und hat ihm befohlen aus Scheiße Geld aus Wasser Gold zu machen - das Granderwasser. Das war irgendwelchen Deppen in irgenwelchen Ausschüssen so wichtig, dass sie ihm 2001 "das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst" verliehen (wahrscheinlich mehr für die Kunst aus Scheiße Geld aus Wasser Gold zu machen, denn für Wissenschaft, nehme ich an) - wie man sich auch in diesem Video ansehen kann:

1

Doch wo sind jetzt die Träger dieses Kreuzes, die es zu recht bekommen haben und die selbiges scharenweise zurückgeben? Wenn ich z.B. das Bundesverdienstkreuz bekommen hätte und anschließend hätte man dies auch noch Klaus Zumwinkel auf Grund seiner kreativen Steuererklärung und seines vorbildlichen Umgangs mit Informationen (T hört mit) verpasst, so würde ich meines wieder abgeben. Denn eine Ehrung die jeder tiroler Scharlatan bekommen kann, ist das Material nicht wert und konterkariert den Ehrenakt zu einer Farce, einem schlechten Witz.

Doch ist wahrscheinlich in Österreich die Ordens- und Titelgeilheit, die ja bei jedem Opernball wieder schön zur Schau getragen wird, einfach größer als die Zivilcourage - schade eigentlich.

"Tu misera Austria, fraude!"2

1: Vielen Dank für den Hinweis an die GdK und GWUP
2: Du armseliges Österreich, betrüge

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

@ PO8: Zur Vollständigkeit sei jedoch noch erwähnt, dass nun die Aberkennung des Grander-Ehrenkreuzes von einigen unbeugsamen Österreichern (= den freundlichen Skeptikern von der Gesellschaft für kritisches Denken) gefordert wird, die durchaus zwischen reiner Titelgeilheit und ehrlich verdienten Auszeichnungen für herausragende Leistungen unterscheiden können.

Po8 hat gesagt…

@Stefan
Klar, das war ein wenig provokant, aber ich kenne nun mal meine Pappenheimer. Ich vermute in .de wird es auch wenig anders sein. Aber meine Utopie von zig Ehrenkreuzträgern, die in Wien schlangestehen und dem Bundespräsidenten die Auszeichnung vor die Füße werfen hat doch was, oder? ;-)