Dienstag, Juli 08, 2008

Lord Helmchen reloaded...

Letztens bemerkte ich ja die Auffälligkeiten zwischen religiösen und cyclistischen Dogmen, deswegen hier noch mal eine Geschichte über die ich zufällig gestolpert bin - und zwar hier.
Samstag abend wollte ich bei jemandem auf der Fahhradstange mitfahren und hatte beide Beine links von der Stange hängen. Wir sind dann aus dem Stand nach rechts umgekippt und da meine Beine links hingen, konnte ich mich so gut wie gar nicht abfangen... Ich bin dann so richtig mit vollem Schwung mit dem Kopf auf die Teerstrasse gedonnert und kann mich an diese paar Sekunden auch gar nicht mehr erinnern (Ohnmacht?)... Jedenfalls habe ich jetzt eine dicke Beule am unteren Hinterkopf und seitdem Kopfweh. Was meint ihr dazu, muss man das röntgen?

Jetzt lässt man sich das mal auf der Zunge zergehen: Die Schreiberin (das mit dem Geschlecht ist eine Annahme von mir, sry wg. Chauvinismus) setzt sich auf die Stange (vermutlich zwischen Sattel und Lenker) eines Fahrrades, dieses kippt dann um und die Genannte schlägt mit dem Kopf auf - also eine "Standardsituation" beim Fahrradfahren!

Es dauert es nicht lange und die ersten Helmverfechter treten auf den Plan:
es ist erstaunlich wie viele Menschen jeden Tag mit dem Fahrrad verunglücken und mitunter schwere Schädeltraumata davontragen. Durch das Tragen eines leichten Fahrradhelms könnte man viele dieser schlimmen Verletzungen vermeiden. Ich fahre seit ca. 4 Jahren nur noch mit Helm Fahrrad. [...]
Deshalb noch einmal die Bitte an alle: fahrt niemals ohne Helm Fahrrad ! Der Helm ist Eure Lebensversicherung beim Fahrradfahren !

Hat der Typ mit den guten Ratschlägen den Unfallhergang nicht begriffen? Die Dame ist gar nicht Fahrradgefahren, sondern Fahrradmitgefahren und das auf der Querstange. Und schließlich schreibt noch ein letzter Teilnehmer:
Insgesamt sollte aber dieser Vorfall schon ein Beispiel dafür sein, wie wichtig doch so ein Fahrradhelm ist - oder?

Ich denke dieser Vorfall ist vor allem ein gutes Beispiel dafür, dass man zwar alt genug sein kann um in einem Forum zu schreiben, aber noch jung genug, seltsame Akrobatiknummern auf Fahrrädern abzuziehen. Ein Helm mag bei solchen Fahrradstunts vor den schlimmsten Kopfverletzungen schützen, klüger macht er einen aber nicht...

Kommentare:

cptchaos hat gesagt…

You can fix head injuries, but you can't fix stupid. Seemingly ...

Po8 hat gesagt…

Eben. Ich denke, dass der Terminus Gehirnerschütterung in diesem Zusammenhang bei weitem überstrapaziert wird. Kopferschütterung hätte völlig gereicht... ;-)