Sonntag, November 04, 2007

Neulich im Haushalt...

Haushaltstips kann man eigentlich nie genug haben...
  • Zwiebeln statt Kiwis kaufen! Sie sind länger haltbar und ausserdem preiswerter.
  • Drückt man während der Fahrt das mittlere Pedal im Wagen, kann man jederzeit vor Kreuzungen oder Ortschaften die Geschwindigkeit drosseln.
  • Brot trocknet nicht so rasch aus, wenn man es stets in einem Eimer mit Wasser lagert.
  • Feiern Sie die jährliche Wiederkehr Ihres Geburtstags doch mit einer Torte und einer schönen Party, zu der Sie Freunde und Verwandte einladen.
  • Weizenbier lässt sich leichter einschenken, wenn Sie statt Reis ein kleines Seifestückchen ins Glas tun.
  • Zwei große Pappscheiben in die oberen Ecken Ihres Fernsehschirms kleben - jetzt sehen die Nachrichtensprecher aus wie Micky Maus.
  • Tote Goldfische sind praktische Lesezeichen für Bücher aus der Leihbibliothek. Der wachsende Fischgeruch dient als einfache Gedächtnisstütze zur rechtzeitigen Bücherrückgabe.
  • Fettflecken werden wie neu, wenn man sie täglich mit ein wenig Butter einreibt.
  • Oberhemden vor dem Bügeln ausziehen!

Hier geklaut

Kommentare:

wolfi hat gesagt…

bleibt zu bemerken, daß frischer schnittlauch NOCH besser schmeckt, wenn man ihn vor dem verzehr ordentlich schält.

Po8 hat gesagt…

Guter Tip!

Übrigens kann man das Tropfen von Wasserhähnen ganz leicht beheben, indem man den Wasserhahn soweit aufdreht, dass ein dünner Wasserstrahl heraus kommt.

Zur Vorbeugung des Befalls von Sackratten sollte man vermeiden Säcke unbeaufsichtigt in der Wohnung herumliegen zu lassen. Gleiches gilt auch für andere Beuteltiere.

Bremsspuren in der Unterwäsche gehören dank ABS zum Glück der Vergangenheit an.

wolfi hat gesagt…

und ein goldhamster verliert das fette, wenn man ihn vor dem braten ordentlich würzt (zitat: helfried)

wolfi hat gesagt…

jetzt weiß ich, an was mich deine 'haushaltstips' erinnern: boris vian 'der schaum der tage'

Po8 hat gesagt…

Das mit dem Goldhamster erinnert mich daran, dass man Goldfische vor der Zubereitung mittels Galvanisieren von ihrem Edelmetallgehalt befreien soll.

Übrigens lassen sich elektromagnetische Felder im Haushalt prima mit einem Feldhamster lokalisieren.