Dienstag, September 26, 2006

Wir basteln uns eine Sekte

Als erstes fotografieren wir uns in einem seltsamen Zustand (z.B. auf Drogen oder nach dem Aufstehen), so wie links abgebildet (zu dem dann die Jünger meditieren müssen).


Anschließend überlegen wir uns eine blöde Story, woher wir so viel mehr von der Welt wissen als andere (z.B. auf Grund der Ausbildung bei einem anderen verrückten Yogi in Indien).

Jetzt kommt der schwierigere Teil der Geschichte, wie finden wir Anhänger - z.B. ginge das so.

Man lässt sich von einer durchgeknallten Esoterikbraut mit in die USA nehmen (bekanntlich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - [Fakten darüber fehlen, was nicht verwunderlich ist, da Chinmoy bis dato ein gänzlich unbekannter Sekretär aus Indien war. Im indischen Konsulat in New York bekam er einen Job als Assistent in der Abteilung für Reisepässe.]), nistet mietet sich dort im UN-Gebäude in New York ein und behauptet frech man leite das UN-Meditationszentrum als "Director of the United Nation Meditation Group".

Dann erfindet man alle möglichen und unmöglichen Beziehungen zu Prominenten und bezeichnet diese sofort als Unterstützer, falls sie einen nicht von ihrem Grundstück verjagt oder eine Unterlassungsklage angestrengt haben.

Danach sollte man noch so ein paar merkbefreite weise Sätze wie diese hier loslassen:


"Auf Sri Chinmoys Pfad ist der Seelenduft des kompletten Gurugehorsams unerlässlich." (Sri Chinmoy)

"Du wirst niemals eine goldene Gelegenheit bekommen wie in dieser Inkarnation. Du wirst es sehen, wenn du keinen Meister meines Kalibers hast." (Sri Chinmoy)

"Kein Schüler in Gottes Schöpfung seit Anbeginn der Welt kann sich mit euch auf eine Stufe stellen. Wenn ihr auf mich hört, mir gehorcht und nur an mich denkt, nur mich zufrieden zu stellen versucht, nur mich liebt, nur mich braucht und nur mich erfüllt, dann werdet ihr zum absoluten unvergleichlichen Sucher-Instrument des Höchsten seit Anbeginn seiner spirituellen Schöpfung." (Sri Chinmoy)
Um die Schafe Jünger bei der Stange zu halten ist es immer notwendig den Gehorsam und die Liebe zu seinem Pseudo-Gott herauszustellen. Das haben andere Sekten (wie z.B. die Christen) auch ganz vorzüglich hinbekommen.

Nachdem man nun seinen Anspruch der Göttlichkeit unsterstrichen hat und bei jeder Gelegenheit raushängen lässt, dass man Avatar (=Gottes Abbild hier auf Erden) ist, sich von seinen Disciples (Achtung, spricht sich - entgegen den englischen Ausspracheregeln - Dissaipels!) = Schülern nur noch mit Guru titulieren und diese dann in den frisch gegründeten Firmen für einen Apfel und ein Ei zwischen den Meditationen arbeiten lässt, dann sollte man nicht den Fehler machen und Sprüche wie diese absondern:


"Wenn du ein Junge bist, dann sieh einem Mädchen nicht direkt in die Augen – schau zu Seite, auf die Schulter, auf die Stirn oder irgendwo anders hin. Schau nie einem Mädchen unmittelbar in die Augen. Ebenso sollten die Mädchen nie den Jungen direkt in die Augen sehen. Schaut auf die Schulter, zur Seite, auf die Füße oder auf den Boden. Lasst die Leute ruhig über euch lachen, aber niemand von ihnen wird euch retten, letztlich müsst ihr euch selbst retten." (Sri Chinmoy)

und sich gleichzeitig an den eigenen Dissaipeln vergreifen. Das ist unglaubwürdig!
(Irgendwie passt es da auch ins Bild, dass man sich von seinen Möchtegern-Dissaipeln ein Bild zuschicken lässt. Danach wählt man aus, wer in den erlauchten Kreis der Schwachsinnigen darf und wer nicht.)

Ebensowenig bekommt man durch solche hingerotzten Statements irgendwann den Friedensnobelpreis:


Wie Eltern ihre Kinder für deren erschreckend schlechtes Verhalten bestrafen, genauso bestraft die Seele den unfolgsamen Verstand, das Vitale und den Körper. Natürlich sehen wir die Bestrafung im physischen Körper, aber der Verstand, das Vitale und der Körper sind alle gleichermaßen beteiligt, wenn sie etwas erschreckend Schlechtes tun. Die Seele besitzt und nutzt die Fähigkeit, einzelne Körperteile erheblich zu schädigen. Es können eure Augen sein, es kann euer Kopf sein, es kann eure Brust sein, es können eure Beine sein oder eure Ohren. So bestraft die Seele den Körper. (Sri Chinmoy)
Aber das ist alles nicht so wichtig, wenn man doch durch "Friedensläufe" und grottenschlechte Konzerte neue schwerhörige Mitglieder bekommen kann. Alles in allem kann man dann am Ende evtl. auf folgende Biographie zurückblicken:


"Seit 1970 leitete Sri Chinmoy eine private Meditationsgruppe im Gebäudekomplex der UNO und arbeitete mit großem Marketing-Geschick an seinem Image als "UNO-Guro“ und Kämpfer für den Weltfrieden. Bekannt wurde er auch für seine Weltfriedensläufe (peace runs) in verschiedenen Städten, die auch der Werbung neuer Mitglieder dienten. Sri Chinmoys Ashrams sind durch ein strenges Regelwerk, das Gebot sexueller Enthaltsamkeit und unbedingten Guru-Gehorsam geprägt. Seine Anhänger legen Wert darauf, ihren Meister als Sportler und Künstler von geradezu übermenschlichen Kräften darzustellen. 1.300 Bücher, 150.000 Bilder und Zeichnungen, 16.000 Lieder, die Teilnahme an 21 Marathonläufen und der Weltrekord im Hantelstemmen (3.000 kg einarmig, nicht offiziell anerkannt) u.a. werden ihm zugeschrieben."

Aussteigern sollte man - wie z.B. schon von Scientology bekannt - auch gleich einen ordentlichen Drohbrief verpassen. Denn wenn man schon den wahren Weg der Erleuchtung gefunden hat, dann soll das nicht so ein verirrter Aussteiger madig machen und evtl. neue Schäfchen vom Eintritt abschrecken


PS: Das Ganze wäre nur halb so bitter, wenn nicht jemand, der mir wirklich am Herzen liegt, in die Fänge der Gehirnamputierten Sekte geraten wäre. (Abgesehen davon ist auch Carlos Santana betroffen, was wieder mal zeigt, dass auch noch so gutes Gitarrenspiel nicht vor geistigem Dünnschiss schützt.)

1 Kommentar:

Utchy hat gesagt…

Oh jeh, Is es richtig das der Müll sich zuerst in "Amilad" epidemisch ausgebreitet hat? (na gut, sag mir wo kein Nährboden für Schwachsinn is).
Aber mal ersthaft, verbringe mehr Zeit mit den Menschen, die DIr wichtig sind(der mir wirklich am Herzen liegt= Zitat),als damit die Geschichten ( was ich gut finde , trotz allem )Fehlleitungen des Menschlichen Geistes zu kritisieren. Änder was,nich am Board, Du musst RAUSGEHN UND ES LEBEN. Sonst ändert sich nix! Schreib noch 100 Jahre was wird sich ändern? Der PO8 BLOG stirbt eines Tages ( Only a part?).Sind wa wieder beim Thema Theorie/Praxis!?.
Alter (neue Umgangssprache), ich hab soviel Theorie im Schädel ( I´n ner Woche HP-Prüfung)ich lerne z.Z. Mist den ich wieda vergessen darf. Motivier mich mal....!(egal)
Zum Thema, Um sich da rein-zu-verkörpern, muss man sehr EINSAM sein. Alleingelassen! Dein Umfeld prägt Dich! ETC.....( mit Sozialem Hintergrund gehen nur wenige in ne Sekte).
( ich übersetze ETC nich DU weisst was es heisst)
Sincerly
utchy