Mittwoch, April 30, 2008

Neulich in Terpunktion...

Welche Aussage trifft auf folgenden Satz zu:

Zehn finger hab ich an jeder Hand fünfundzwanzig an Händen und Füßen.

a) Das sagt ein Einbeiniger mit einer Fingermutation.
b) Wir haben es mit einer Person mit Dyskalkulie zu tun.
c) Der Satz ist völlig korrekt. Die Interpunktion ist es nicht.

Kommentare:

schokinux hat gesagt…

VÖLLIG korrekt ist er nicht. Da fehlen Leerzeichen. ;-)

Po8 hat gesagt…

Wenn man davon ausgeht, dass ein Leerzeichen die Manifestation des Nichts ist, so könnte man argumentieren, dass nichts fehle ;-)

Man könnte aber auch "alles markieren" benutzen...

Anonym hat gesagt…

ein kleiner Rechenfehler hat sich eingeschlichen, denn ich hab an jeder Hand 5 Fingner und 5 Zehen an jedem Fuß, ergibt nach AR 20 und nicht 25!
Außerdem würde ich nach Hand einen
";" setzen.
Liebe Grüße aus Österreich!

Andreas Kyriacou hat gesagt…

@anonym
Die einzuschiebenden Nichtse bewirken hier mehr als jedes Operationszeichen.

Po8 hat gesagt…

Nachdem es anscheinend zur babylonischen Verwirrung (speziell in Österreich ;-) ) kommt, hier die Auflösung:
Zehn Finger habe ich. An der Hand fünf und zwanzig an Händen und Füßen.

Je nach Zeichen- bzw. Leerzeichensetzung sollten alle drei Antworten richtig sein.

Jedoch zeigt das Beispiel wieder eindringlich, wie leicht selbst einfache Sätze missverständlich werden können. Je nach Interpretation ergeben sich völlig andere Realitäten.