Dienstag, Februar 05, 2008

Neulich beim Rauchen...

Raucher haben es insgeheim schon immer gewusst, aber jetzt haben es niederländische Forscher bestätigt: das Argument, dass Raucher dem Gesundheitssystem mehr kosten als Nichtraucher ist schlicht falsch.
Das Ergebnis: Gesunde, schlanke Menschen sind für das Gesundheitssystem teurer als Raucher und Übergewichtige, schreiben van Baal und seine Kollegen in der Fachzeitschrift " Public Library of Science Medicine". Der Grund ist einfach: Die längere Lebenserwartung der Gesunden und Schlanken kommt den Staat letztlich teuer.

Und das verwundert eigentlich nur den, der schon seit Jahren keinen Krankenkassenfragebogen mehr ausgefüllt hat. Dort wird zwar explizit nach chronischen Krankheiten, Operationen usw. gefragt, aber Rauchen spielt nur marginal eine Rolle. Weiters wird der Krankenkassensatz (sowohl der gesetzlichen als auch der privaten Krankenkasse) durch die Angabe "Raucher" nicht beeinflusst. D.h. intern - davon gehe ich aus - wissen das Krankenkassen mit hoher Sicherheit schon seit langer Zeit, dass sie Raucher nicht teurer zu stehen kommen als Nichtraucher, Dicke nicht teurer als Schlanke.

Im Umkehrschluss werde ich mir aber den Chauvinismus ersparen und alle schlanken Nichtraucher angeifern, dass sie mit ihrem gesunden Leben das Gesundheitssystem über Gebühr ausbeutet.

PS: An dieser Stelle einen schönen Gruß an Herrn Schwarzer, der sich gerade anschickt ein nichtrauchender Apoll zu werden.

Kommentare:

Fischer hat gesagt…

Najaaa, die haben schon so ein paar Vereinfachungen vorgenommen, die das Resultat ein bisschen fraglich erscheinen lassen. Soweit ich informiert bin, sind indirekte Krankheitskosten überhaupt nicht veranschlagt (was zugegebenerweise schwierig ist).

Roland hat gesagt…

Ha, das ist nur Teil meines diabolischen Plans, die Weltherrschaft an mich zu reißen. Erst daß Gesundheitssystem bis zum Bankrott ausnutzen und dann die Macht übernehmen. MUHAHAHHAHA*



*finster klingendes Lachen

Po8 hat gesagt…

@Fischer
Das will ich ja gar nicht ausschließen. Nur sollte man dann zumindest bei einer indifferenten Beurteilung landen und schlicht sagen "ich weiß es nicht".

Wie oft habe ich jedoch von Nichtraucherseite gehört, dass ja Raucher die letzten Sozialschweine sind, weil diese die Krankenkassen mit ihren Raucherbeinen und transplantierten Lungen belasten - und das ist so imho nicht haltbar.

@Roland
Das hab ich mir schon immer gedacht, aber wohlweislich den Mund gehalten ;-)